TomTom Go 710 Mobile Navigation Westeuropa, Tomtom Go 710 Mobile

Ich benutze den tom tom 910 go seit einigen monaten, ich bin mit dem gerät sehr zufrieden. Bei einem usa aufenthalt mit leihwagen erfreute mich der go mit präzisem und fehlerfreien routing, ich besuchte meinen bruder in bay city, michigan. Ich war noch nie in dieser gegend und fuhr von detroit dorthin, bei der ansage “sie haben ihren bestimmungsort erreicht” stand ich genau vor dem haus meines bruders. Auch hier in europa funktioniert das gerät einwandfrei. Die von einigen besitzern monierte scheibenhalterung benutze ich nicht, mein auto hat auf dem armaturenbrett eine klappe mit fach in die der go perfekt paßt, im wohnmobil lege ich das teil auf eine rutschfeste matte, das hält auch ohne probleme. Schade ist das der go keinen ohrhörer ausgang besitzt, deshalb läßt sich das gerät auf meinem motorroller nicht verwenden, beim fahrrad lege ich den go in eine kleine lenkertasche, auch dort ist der gps empfang einwandfrei, sogar in der wohnung in der nähe eines fensters findet der go die satelitten. Ich würde das gerät jederzeit wieder kaufen.

Habe mein tomtom 710 jetzt ausgiebig getestet. Der pna berechnet die routen sehr schnell. Dies trifft auch zu, wenn die vorgeschlagene route verlassen wird. Das navi fordert höchstens einmal zum wenden auf, bis es von der jetzt eingeschlagenen route eine alternative berechnet hat. Funktioniert natürlich nur, wenn man sich nicht in die total falsche richtung weg bewegt. Fasziniert hat mich die navigationsgenauigkeit des pnas. Habe es verglichen indem es parallel mit einem audi werksnavi navigiert hat. Bei dem vergleich sind keine unterschiede feststellbar gewesen. Die audioausgabe des pnas ist manchmal ein wenig spärlich und kommt fast zu spät, wenn man nicht auf das navidisplay schaut. Der spruch von tomtom, auspacken, einschalten, losnavigieren hat bei mir leider nicht funktioniert.

Das ist ein gutes, hochwertiges gerät, gut verarbeitetes gerät, zu einem guten, angemessenen preis. Leider bewerten wir es erst jetzt, sorry.

Key Spezifikationen für Tomtom Go 710 Mobile Navigation Westeuropa:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Einfache Bedienung: Extrabreiter 4” LCD Touchscreen in elegantem Design und kinderleichte Navigation durch einfaches Antippen des Bildschirms.
  • Kartenmaterial Europas auf SD-Karte: Ermöglicht in Westeuropa die Navigation von Haustür zu Haustür ohne Kartenwechsel.
  • Deutlich gesprochene Anweisungen: Ihr GO spricht über 36 Sprachen in mehr als 50 verschiedenen Stimmen.
  • Freisprechen: Dank Bluetooth-Technologie als Freisprechanlage nutzbar. So können Sie während der Fahrt mit einer Displayberührung telefonieren und Anrufe empfangen. Intelligente Extras: iPod-Steuerung, PC-Dockingstation und vieles mehr.
  • Lieferumfang: GO 710, Saugnapfhalter, Home dock, Kfz-Ladekabel, 220V-Ladekabel, externes Mikrofon, Tragetasche, Handbuch, TomTom HOME-Software sowie Stimmen auf CD, Productcode-Karte, SD-Karte mit vorinstallierter Westeuropakarte

Kommentare von Käufern

“In der Praxis bewährt
, älterer Einkauf
, Sehr gutes Navi

Ich habe das tomtom 710 anfang februar gekauft. Die einstellmöglichkeiten sind sehr gut. Dies ist aber nur der fall, wenn man das gerät so einstellt, dass alle funktionen auch aktiviert sind. Bei der auslieferung sind viele funktionen deaktiviert.Das kartenmaterial ist gut, hat aber wie jedes seine schwächen und fehler. Wenn ich das tomtom 710 mit dem comand meines mercedes vergleiche, sind die daten nicht schlechter, sondern eher besser. Außerdem ist ganz europa auf der sd karte, bei mercedes kosten allein die cdŽs für europa mehr als das ganze tomtom 710. Was mir nicht gefällt ist die freisprecheinrichtung. Die funktionen sind schwach, da man nicht eimal vernünftig seine anruflisten anzeigen lassen kann. Außerdem zeigt er keine verpassten anrufe.

Das navigationssystem läßt sich nicht nur leicht bedienen, sondern wie man es von einem marktführer erwartet gibt tomtom auch ständig neue updates für die software heraus. Das system arbeitet perfekt, die radarfallenoption ist einfach genial. Man sollte aber hier das overlay von radarfalle. De benutzen, da die datenbank von tomtom veraltet scheint. Das das navi sehr lange braucht, um den gps-empfang zu realisieren, kann ich absolut nicht bestätigen. Nachdem die zündung des wagens eingeschaltet ist und das navi gestartet ist, benötigt es bei mir maximal 10 sekunden bis zum einwandfreien empfang. Ich habe auch bei schlechten wetter fast immer vollen konstanten empfang. Ich kann dieses gerät nur empfehlen und wünsche viel spaß mit dem gerät. Tomtom Go 710 Mobile Navigation Westeuropa Einkaufsführer

Gutes gerätarbeitet seit jaren zuverlässig – anschaffungspreis zum damaligen zeitpunkt zu teuer, wenn teuer, dann sollte ein jährliche kostenfreies kartenupdate dabei sein.

Bin von der menüführung und darstellung begeistert. Scheibenhalterungsmontage müßte genauer beschrieben sein, denn dass man den saugfuß drehen muß, ist nicht gleich erkennbar. Gerät etwas schwer und bauchig, zum mitnehmen aus dem auto wäre flacher besser. Kabel der gerätestromversorgung etwas unflexibel, aber nicht wirklich störend.

Das tomtom go 710 habe ich jetzt seit etwa 8 monaten. Im großen und ganzen bin ich recht zufrieden damit. Ein navi schont die nerven und die ehe und erspart einem das unsicher herumgeeiere auf unbekannten territorium. Mein tomtom kann das ganz gut, finde ich. Das kartenmaterial halte ich für einigermaßen aktuell. Man muss allerdings erst etwas das fahren damit lernen. Die kombination von sprachansage, pfeil nach links/rechts mit entfernungscountdown und das “3d” kartenbbild ist da recht hilfreich. Eine sache ist gewöhnungsbedürftig: das tomtom geht etwa 20m nach. Und wenn tomtom auf der autobahn sagt “nehmen sie die ausfahrt”, schnell einmal auf die entfernungsanzeige sehen. Man hat nämlich noch zwei kilometer “zeit”.

Lange zeot bin ich noch mit meinem alten pda rumgefahren, nun musste ein neuer her. Mein auge viel auf den tomtom go 710. Anschließen und los fahren funktioniert tatsächlich, da kam doch schon mal freude auf. Das display ist sehr gut zu lesen und die hinweisstimmte ist sehr klar und deutlich und ist auch bei lautem radio zu hören. Nettes features, fährt man in einer zone mit begrenzter geschwindigkeit, so wird man mit einer roten stundenkilometerzahl blinkend hingewiesen, dass zu schnell gefahren wird. Die navigation würde ich als sehr gut bezeichnen, anweisungen kommen rechtzeitig und wird dito gut im display angezeigt. Neue berechnungen der route erfolgen sehr schnell und ohne wesentliche verzögerungen. Im tomtom sind bereits alle pois enthalten und auf wunsch lässt sich einstellen, wann davor gewarnt werden soll. Funktioniert sehr gut und man hat die auswahl mit welchen tönen gewarnt werden soll. Bluetooth mit meinem siemens sx1 funktioniert gut, so kann man den tomtom in verbindung mit dem handy als kommunikationszentrale im auto verwenden.

Nach sehr intensiver mehrmonatiger nutzung kann ich folgendes über das tomtom 710 berichten. Navigation: die navigation funktioniert sehr gut. Meist rechtzeitig wird man des rechten weges gewiesen, trotzdem sind viele kleinigkeiten falsch. Die hausnummern stimmen häufig nicht und es bleibt einem beim abbiegen gerade an autobahnauffahrten und landstraßen nicht erspart, auch noch gelegentlich die schilder zu lesen und nicht immer auf die navigation zu hören. In der stadt (bis auf die hausnummer) aber absolut zuverlässig. Das liegt wohl auch nicht direkt am tomtom, sondern an der firma, welche die straßenkarten produziert. Handhabung: die bildschirmqualität ist sehr gut, die 3d darstellung insbesondere an kreuzungen auch sehr gut und die anweisungen sind dank qualitativ hochwertigem lautsprecher bestens zu verstehen. Die zieleingabe per touchscreen klappt prima und die eingabe mit automatischer vervollständigung der namen funktioniert praktisch und schnell. Technische mängel: ja, da gibt es einige, wobei es sich auch um „kinderkrankheiten“ handelt. Probleme machte wohl der stromkontakt, was zu häufigen ungewollten neueinschalten des gerätes führte (bei mir nie).

Als ich das gerät ausgepackt habe konnte ich es kaum erwarte ein wenig umher zu fahren. Ich habe ein paar spontane ziele gesucht die ich noch nicht kannte und bin einfach los gefahren. Man sollte es kaum glauben, aber so ein saugnapf hält tatsächlich an der windschutzscheibe. Das ausrichten des tomtom ist dadurch sehr schön und optimal. Von halterungs und kontaktschwierigkeiten kann ich nichts sagen, sowas ist mir nicht passiert. Und was die abweichungen betrifft, so war das weiteste vom ziel entfernte etwa 100 meter. Damit kann ich locker leben. Wenn ich dahingehend andere navigationssysteme betrachte, die dazu noch teurer sind oder älteres kartenmaterial haben, so bin ich mehr als sehr zufrieden mit dem tomtom. Am liebsten würde ich glatt 8 sterne vergeben.

Das gerät selber ist sehr einfach und auch ohne vorheriges lesen des handbuches zu bedienen. Die kartendarstellung, das mitgelieferte kartenmaterial und die eigentliche navigation sind hervorragend. Die berechnung der routen auch wenn das navi eine alternative strecke währen der fahrt berechnet geht sekundenschnell. Der satelittenempfang ist ebenfalls sehr gut. Die scheiben-halterung ist laut einem verkäufer aus dem fachhandel überarbeitet worden (habe selbst viele negative dinge darüber gelesen, die mich fast abgeschreckt haben, das gerät zu kaufen). Also ich kann nur sagen, die mitgelieferte halterung ist tadellos. So, nun zu den durchaus verschmerzbaren mankos: bei der docking-station für den pc kann die stromverbindung schon bei leichter berührung unterbrechen (gerät läuft dann eben über den eingebauten akku weiter, bis man kurz am stecker “wackelt”). Die telefonfunktionen können keine gute freisprecheinrichtung im auto ersetzten, aber schließlich ist das tomtom ja hauptsächlich ein navi. Achtung bei kopplung des navis mit dem handy über bluetooth entstehen verbindungsgebühren für die datenübertragung von z. Alles in allem ein spitzen navigationsgerät mit optimaler zubehörausstattung.

Dieses navi war ein weihnachtsgeschenk für meinen mann. Es ist sehr leicht in der bedienung, dass kann sogar ich. . Lachtomtom finde ich ist sowieso der mercedes unter den navis. Man kann es sehr empfehlen, mein mann ist total damit zufrieden.

Ich habe den go710 jetzt seit 2 wochen und ausgiebig getestet. Die routen werden sehr schnell berechnet, sinnvolle alternativrouten ebenfalls. Wenn man beim fahren von dem berechnetem weg abweicht, wird nach ca. 20 metern in sekundenschnelle die neue strecke zum ziel berechnet. Das von anderen geschilderte problem der halterung scheint aktuelle modelle nicht zu betreffen, der akku wird im auto problemlos geladen. Die freisprechanlage hat eine gute qualität, bei autobahnfahrten empfiehlt sich das externe mikrofon anzuschliessen um die sprachqualiät bei höheren aussengeräuschen zu verbesser. Meine kritikpunkte:- bei der Übernahme des handytelefonbuches wird nur der erste eintrag pro namen übernommen, das ist nicht zeitgemäß. – tmc-empfänger nicht eingebaut, die extern nachrüstbare tmc-antenne ist noch nicht lieferbarvon 10 mögkichen punkten würde ich 9 vergeben.

Auspacken – einschalten – so weit, so gutdann ging es bei mir los:1. Der 710 fand keine satelliten2. Er erkannte ein handy nicht via bluetootherst nachdem ich via pc und internet die letzten positionen der satelliten heruntergeladen hatte, fand er diese auchbeim handy lag das problem im namen des handys ()nachdem ich diesen von motorola pebl nach motorola geändert hattelief alles wie am schnürchen. Jetzt gibt es keine probleme mehr, das gerät funktioniert einwandfrei. Wie aber jemand ohne computer und ein bisschen ahnung von updates etc das gerät in gang bekommen hätte weiss ich nicht.

Ich habe das navi jetzt 1 1/2 jahre. Bin damit mehr als zufrieden. Auch genial, die neue tomtom sofware, mit dem mann alles verwalten kann. Gps signal ist innerhalb 2-3 sec. Super rotenführung plus stationäre blitzer, welches mich schon vor machen überflüssigen geldausgaben bewahrt hat. Auch die halterung ist gut und noch nie abgefallen.

Ich habe das gerät nun seit 3 wochen etwa 15mal im einsatz gehabt. Die kritik anderer nutzer an der fummeligen stromversorgung trifft bei meinem gerät nur für die dockingstation zuhause zu, im auto sitzt das powercable (zigarettenanzünder) sehr sicher. Fummelig ist das lösen aus der verankerung. Das gerät lernt dazu und erkennt nach 2 maliger gleicher route kürzere schleichwege und abkürzungen über noch nicht mal als landstrassen gekennzeichnete wege . Bei “fehlverhalten” also nichteinhalten der vorgegebenen route rechnet mein tomtom sehr schnell neue routen aus, auch bei starker bewölkung habe ich mindestens 4 von 5 balken sat-kontakt. Nach wenig eingewöhnung kann man die meterangaben der ansage mit den angaben der ausfahrten/abbiegern zusammenrechnen. Die ansage ist laut genug auch bei laufender musik im auto. Was mich etwas stört: viele “ältere” handys werden von tomtom nicht als bluetooth erkannt z. Ein 2 jahre “altes” panasonic x70. Daher ist die freisprechfunktion nur mit wenigen handys echt kompatibel und damit ein highlight. Bei mir hat es nicht funktioniert. Auf der tomtom website gibt es eine liste angeblich kompatibler und unterstützter handys. Der touchscreen ist sehr bequem weil man die augen nur ganz kurz von der fahrbahn ablenkt und keine knöpfe und schalter betätigen muss.

Ich bin mit dem navi sehr zufrieden. Offenbar ist sogar eine gps antenne in der autobefestigung enthalten, denn ich hatte während der fahrt das navi von der halterung gelöst und in meine tasche gesteckt und die stimme hat mich trotzdem weiter richtig navigiert. Das gerät schaltet wohl nach dem einsetzten in die autohalterung auf eine externe antenne in der autohalterung um. Was immer wieder störend ist ist die Übersetzung ins deutsche: die zusammengesetzten satzteile “then” und “you have reached your destination” macht englisch sinn. Leider wird aber direkt wort für wort ins deutsche übersetzt, so dass die stimme sagt “dann” “sie haben ihr ziel erreicht”. Würde man den zweiten teil übersetzen in “haben sie ihr ziel erreicht” würde ein richtiger deutscher satz entstehen: “dann” “haben sie ihr ziel erreicht”. Das problem existiert schon seit jahren, aber behoben ist es immer noch nicht.

Tomtom 710 ist ein gutes hilfsmittel im auto. Die navigation ist flott, das handling gut und übersichtlich. Das ist aber nicht das ganze produkt. Stellt man das tomtom zuhause in die ladestation geht der ärger los. Die dockingstation ist so wackelig, dass oft der kontakt verloren geht. Beim ersten einschalten stürzte das gerät ab. Im handbuch findet sich keine beschreibung des fehlers oder ein hinweis auf den reset-taster. Nach jeder verbindung zur tomtom-home software muss ich alle eigenschaften im gerät, wie 3d-einstellung, geschwindigkeitsanzeige, lautstärke neu einstellen. Die installation auf mac os x endet schonmal mit dem sehr ausführlichen fehler 10059. Mein fazit: im auto top, zuhause flop.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Tomtom Go 710 Mobile Navigation Westeuropa
Rating
4,0 of 5 stars, based on 26 reviews

You May Also Like

About the Author: Naviate

1 Comment

  1. Rezension bezieht sich auf : Tomtom Go 710 Mobile Navigation Westeuropa

    Ich habe mir ein go 710 geleistet nach dem ich mal ein tomtom one model testen durft. Die halterung beim go 710 ist einfach schrott und das ist noch stark geschmeichelt. Unnötiges gefummel beim ein- und ausbauen. Hat man einen sockel mit fm transmitter gekauft dann hat man viel spaß auf etwas holbrigen strecken. Der sockel schaltet ständig zwischen den erkennung vom fm-transmitter hin und her. Die ausgabe der anweisungen über das radio ist auch nur bedingt sinnvoll, da man so keine musik leise hören kann und somit auch die kürzesten fahrten schnell öde werden. Hatte ich auch nicht bedacht. Die auswahl “kürzeste strecke” ist vielleicht noch nutzbar mit einem rad. Die wege sind oft total ungeeignet und ich stand auch schon mehrfach auf feldwegen und privatgrundstücken.
  2. Rezension bezieht sich auf : Tomtom Go 710 Mobile Navigation Westeuropa

    Ich habe mir ein go 710 geleistet nach dem ich mal ein tomtom one model testen durft. Die halterung beim go 710 ist einfach schrott und das ist noch stark geschmeichelt. Unnötiges gefummel beim ein- und ausbauen. Hat man einen sockel mit fm transmitter gekauft dann hat man viel spaß auf etwas holbrigen strecken. Der sockel schaltet ständig zwischen den erkennung vom fm-transmitter hin und her. Die ausgabe der anweisungen über das radio ist auch nur bedingt sinnvoll, da man so keine musik leise hören kann und somit auch die kürzesten fahrten schnell öde werden. Hatte ich auch nicht bedacht. Die auswahl “kürzeste strecke” ist vielleicht noch nutzbar mit einem rad. Die wege sind oft total ungeeignet und ich stand auch schon mehrfach auf feldwegen und privatgrundstücken.

Comments are closed.